Kinderrucksack

An den ersten eigenen Rucksack können sich Kinder meist auch nach vielen Jahrzehnten noch sehr genau erinnern. Das liegt natürlich auch an den zahlreichen Kinderbildern auf denen die kleinen Rucksäcke auf den Rücken der Kinder und den Händen der Eltern abgebildet sind. Dennoch sind es nicht weniger häufig die kindgerechten Designs, welche auch im Erwachsenenalter noch lebhaft in Erinnerung bleiben. Diese sind aktuell sogar noch zahlreicher geworden, da sich die Hersteller jedes Jahr aufs Neue Designs einfallen lassen, die Kindern ein Lächeln auf das Gesicht zaubern.

Ein Kinderrucksack gibt Kindern bei Ausflügen ein Stück Selbstständigkeit

Gute Gründe den Nachwuchs schon vor der Schule mit einem Rucksack zu überraschen

Ausflüge mit den Kindern können schnell zu einem Kräfteakt für die Eltern von mehreren Kindern werden. Befindet sich ein Baby darunter, bleibt in der Wickeltasche oft nur wenig Platz für Snacks oder auch das Lieblingsstofftier. Mit einem eigenen Rucksack für Kinder kann der Nachwuchs diese Gegenstände einfach selbst befördern. Ab einem Alter von zwei Jahren werden die ersten Kinderrucksäcke angeboten. Das Gewicht sollte jedoch niemals so hoch sein, dass sich etwa durch die Schultergurte sichtbare Abdrücke auf der Haut bilden. Mit zunehmendem Alter sollte der Rucksack weiterhin an das Alter der Kinder angepasst werden. Dadurch sitzt das Gewicht immer gleichmäßig auf dem Rücken und führt nicht zu Schmerzen bei den noch im Wachstum befindlichen Kindern.

Rucksäcke für Kinder zaubern bereits den Kleinsten ein Lächeln auf das Gesicht

Der Trend geht seit Jahren zu Kinderrucksäcken, die wie eine Mischung aus Stofftier und Rucksack aussehen.

  • Teddybären
  • Elefanten
  • Frösche
  • Löwen oder
  • Hasen

orientieren sich an den Lieblingstieren der Kinder und sorgen dafür, dass diese den eigenen Rucksack auch im Kindergarten leicht wiederfinden. Das Kind wird somit spielerisch an das Tragen herangeführt. Was spätestens mit dem Beginn der Schule zu einer Selbstverständlichkeit wird, kann somit bereits schon früher einmal eingeübt werden. Zudem erhalten dadurch auch die Eltern einen Erfahrungswert welche Gurte die Kleinen am besten finden. Das leistet auch bei der Auswahl einer späteren Schultasche sehr gute Dienste.

Online gemeinsam mit dem Kind nach einem neuen Rucksack Ausschau halten

Einkaufen mit dem Kind bedeutet Stress? Das gilt vielleicht für die Besuche in Einkaufszentren, aber nicht den Rucksack Onlineshop. Hier kann eine Spielpause der Kinder dazu genutzt werden, um gemeinsam nach einem Kinderrucksack Ausschau zu halten. Mit einem begrenzten Budget ist es sinnvoll zuerst die entsprechende Preisspanne einzugeben, damit sich der Nachwuchs erst gar nicht in einen Rucksack verliebt, der zu teuer ist. Von dem Zeitpunkt der Bestellung an ist es fast wie Weihnachten, da nur wenige Nächte vergehen bis der neue Rucksack den ersten Testausflug absolvieren darf.