Rucksacksortiment.de

Der Rucksack ist auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts bei allen Generationen beliebt

Der Rucksack ist in so gut wie jedem Haushalt mindestens einmal vorhanden. Der sich daraus resultierende Kultcharakter hat sich jedoch nicht zufällig ergeben. Vielmehr ist dieses Image der seit Jahrhunderten aufgehenden Mischung aus praktischen und modischen Eigenschaften zu verdanken. Wer heute einen Rucksack kauft, darf sich daher immer auch über ein Lifestyleprodukt freuen in dessen Design genauso viele Arbeitsstunden geflossen sind wie in die funktionellen Eigenschaften. Daraus ergibt sich eine große Auswahl an Designs und Rucksäcke für alle Gelegenheiten. Der Rucksack gehört daher auch in Zukunft zu den Must Haves für alle Generationen.

Was den Rucksack von anderen Taschen und Gepäck unterscheidet

Der Rucksack wird oft sowohl zu den Taschen als auch Gepäckstücken gezählt. Das ist in erster Linie der Vielzahl der aktuell angebotenen Rucksäcke zu verdanken. Dennoch ist der Rucksack eigentlich eine Kategorie für sich selbst. Denn der Rucksack gehört zu einer der komfortabelsten Optionen Gegenstände zu transportieren. Der Träger hat beide Hände frei und kann somit ungestört telefonieren oder sein Kind an der Hand halten. Gleichzeitig sitzen die Schultergurte fest und müssen nicht wie bei einer Tasche von Zeit zu Zeit wieder nachjustiert werden. In einem Rucksack können zudem auch höhere Gewichte transportiert werden, da sich dieses über die Schultern und den gesamten Rücken verteilt. Dennoch sollte die Grundregel beachtet werden niemals mehr als 10 % des Körpergewichts auf dem Rücken zu tragen, um Haltungsschäden und Rückenschmerzen vorzubeugen. Während Erwachsene zum Beispiel bei Reisen durchaus für einen kurzen Zeitraum auch mehr Gewicht tragen können, sollte diese Grenze bei Kinder konsequent eingehalten werden.

Die wichtigsten Typen von Rucksäcken

Rucksack ist nicht gleich Rucksack. Zwar ähneln sich viele Modelle optisch, verfügen jedoch über Eigenschaften die es erforderlich machen diese in eigene Kategorien zu unterteilen. Das dient nicht nur der einfacheren Unterscheidung, sondern erleichtert auch den Käufern die Auswahl. Zu den wichtigsten Kategorien zählen aktuell:

Freizeitrucksäcke – der passende Begleiter für eine aktive Freizeitgestaltung

Jeder kennt den Rucksack, der an der Garderobe nur darauf wartet, dass die beste Freundin anruft und zum Schaufensterbummel einlädt.

  • Geldbeutel
  • Schlüssel
  • eine Jacke oder auch
  • ein Kosmetiktäschchen

sind in einem Freizeitrucksack innerhalb weniger Minuten verstaut, was diesen ideal für eine spontane Freizeitgestaltung macht. Freizeitrucksäcke begleiten ihre Besitzer meist für sehr viele Jahre. Im Laufe dieser Zeit sind diese mit zahlreichen Erinnerungen verbunden. Freizeitrucksäcke können zudem frei ausgewählt werden. Hier zählen weder Bestimmungen für das Handgepäck im Flugzeug noch der Dresscode des Arbeitgebers, sondern einzig der persönliche Geschmack. Zur Auswahl stehen hierfür in jeder Jahreszeit tausende von Designs, die zudem in jeder Saison neue Trends bereithalten.

Businessrucksäcke – selbst in konservativen Berufen kein No Go mehr

Lange galt die Aktentasche, als die einzige Möglichkeit in konservativen keine negative Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Heute riskieren selbst Bankangestellte keine fragenden Blicke ihres Vorgesetzten, wenn diese mit einem Businessrucksack zur Arbeit erscheinen. Da besonders in Großstädten immer mehr Bewohner freiwillig vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad wechseln ist der auf dem Rücken getragene Businessrucksack vielfach einfach praktischer. Ob als Rucksack Trolley oder als Laptoprucksack steht Berufstätigen zudem eine breite Auswahl an verschiedenen Modellen zur Verfügung. Die Hersteller werden damit nicht nur aufgrund der optischen Aspekte den Anforderungen an einen modernen Businessrucksack mehr als nur gerecht.

Sportrucksäcke – der sportliche Erfolg beginnt mit der passenden Ausrüstung

Rucksäcke und sportliche Aktivitäten gehen seit Jahren Hand in Hand. Während die klassischen Sportrucksäcke für eine Vielzahl von Sportarten vom Ballett bis zum Fußball geeignet sind, erfordern einige Sportarten einen speziellen Rucksack. Ein klassisches Beispiel hierfür ist der Skirucksack, welcher Halterungen für die Skibretter oder auch ein Snowboard enthält. Die Auswahl sollte daher nicht dem Zufall überlassen werden, damit der sportliche Erfolg bereits von Anfang an auf eine vielversprechende Basis gestellt wird. Rucksäcke für Sportler haben jedoch auch bei einer Ausrüstung mit einem hohen Gewicht weitere Vorteile. Da sich das Gewicht besser verteilt und daher als wesentlich leichter wahrgenommen wird, begünstigt das Tragen eines Rucksacks auch nach dem Training keine verspannte Muskulatur im Schulterbereich.

Reiserucksäcke – für jedes Alter eine gute Investition

Mit Reiserucksäcken ist meist das Bild von Campern oder Wanderern mit schweren Wanderrucksäcken verbunden, welche fast so groß zu sein scheinen wie der Reisende selbst. Dennoch gibt es aufgrund der verschärften Regelungen für Flugreisende auch eine weitere Kategorie an Reiserucksäcken, die aktuell sehr gefragt sind. Gemeint sind hiermit natürlich die Kabinenrucksäcke. Diese entsprechen den Bestimmungen der Airlines und dürfen daher bedenkenlos mit in die Kabine gebracht werden. Für Tierbesitzer ist in diesem Zusammenhang auch ein Hunderucksack interessant. Ist der Hund darin so verstaut, dass kein anderer Fluggast gestört wird, ist dies ebenfalls eine Alternative zu den klassischen Taschen für vierbeinige Fluggäste. Ein wichtiger Faktor für Reiserucksäcke ist die Aufteilung, damit etwa Flugtickets, Reisepässe oder auch auf der Reise benötigte Medikamente schnell bei der Hand sind.

Sicherheitsrucksäcke – mit Reflektoren und Air Bag das eigene Leben schützen

Einige Rucksäcke haben als Verwendungszweck ebenfalls einen ernsteren Hintergrund. Zu diesen gehören zum Beispiel Protektorenrucksäcke, welche unter anderem für Motorradfahrer und Snowboarder angeboten werden. Im Rucksack enthalten sind Vorrichtungen, welche die Wirbelsäule bei einem Sturz vor Verletzungen schützen. Als Lebensretter können sich in einem Ernstfall auch Lawinenrucksäcke erweisen. Diese enthalten Airbags, welche dem Träger bei Abgang einer Lawine Auftrieb verleihen und dafür sorgen, dass diese nicht unter den Schneemassen begraben werden. Ein Sicherheitsmaßnahme, welche auch für viele Freizeitrucksäcke empfehlenswert ist, sind zusätzliche Reflektoren, um die Sichtbarkeit des Trägers zu verbessern. Besonders Kinder werden dadurch auf dem Weg zur Schule oder auch in der Freizeit bei Dunkelheit wesentlich schneller entdeckt.

Moderne Designs und Farben machen es noch leichter den Rucksack passend zum Kleidungsstil auszuwählen

Neben den funktionellen und praktischen Eigenschaften muss ein Rucksack auch optisch zu überzeugen wissen. Das gilt umso mehr, da sich in den letzten Jahren ein Imagewandel vollzogen hat. Anstatt die funktionellen Eigenschaften in den Mittelpunkt zu stellen, sind es heute viel häufiger die Designs, welche die Aufmerksamkeit der Käufer für einen Moment gefangen nehmen. Vergleichbar mit Mode oder Taschen gehen auch immer mehr Hersteller von Rucksäcken dazu über ihre Produkte in Kollektionen anzubieten. Diese orientieren sich etwa an Frühjahr/Sommer bzw. Herbst/Winter oder auch den neuesten Trends. Bei Herstellern die Taschen für

  • Kindergarten
  • Grundschule
  • Weiterführende Schulen und
  • Universitäten

anbieten sind neue Kollektionen oft mit dem neuen Schuljahr verknüpft, da Eltern oder Schüler selbst nach neuen Rucksäcken Ausschau halten. War es früher üblich als Schüler den Rucksack einfach mit Filzstiften oder Kugelschreibern noch individueller zu gestalten ist dies heute nicht mehr erforderlich. Stattdessen gibt es von Graffitis bis zu Blumenmustern eine Vielzahl von Mustern, die bereits dem Modegeschmack der Kinder und Teens entsprechen. Das gleiche lässt sich auch bei den Rucksäcken für Erwachsene beobachten. Die angebotenen Modelle sind vielfach nicht nur schön anzusehen, sondern verfügen auch über eine Einteilung, die es nicht mehr erfordert lange nach Schlüsseln oder auch der Geldbörse zu suchen. In Kombination mit modernen Farben wie Pink oder Türkis oder edlen Rucksäcken in den Metalltönen Gold und Silber ist es auch für Erwachsene eine Überlegung wert dem Rucksack selbst nach der Kindheit und Jugend treu zubleiben.

Dank der Materialauswahl für jedes Wetter gerüstet sein

Grundsätzlich sollte jeder Rucksack dafür geeignet sein während Ausflügen auch mit Wetterwechseln wie etwa Regen in Kontakt zu kommen. Natürlich wissen die Besitzer von Stoffrucksäcken, dass der Inhalt im Rucksack nur unzureichend gegen die eindringende Feuchtigkeit geschützt ist. Das Trocknen nach einem Regen ist somit ein Faktor, der bei der Auswahl miteinkalkuliert werden sollte. Nicht akzeptabel ist dies jedoch für Wanderer oder auch Campingurlauber. Diese greifen bevorzugt bei Rucksäcken mit wasserfesten Eigenschaften zu. Hierbei gibt es zwei Varianten zu unterscheiden. Zu einem werden Outdoorrucksäcke angeboten, bei denen der Stoff selbst über eine wasserabweisende Oberfläche verfügt. Die zweite Variante besteht aus einem Regelcape, welcher zuerst über den Rucksack gezogen werden muss. Bei einem plötzlichen starken Regenschauer muss bei dieser Variante durchaus damit gerechnet werden, dass der Rucksack mit Feuchtigkeit in Kontakt kommt. Für einen längeren Aufenthalt im Zelt sollte daher auf wasserabweisende Stoffe zurückgegriffen werden, um die Freizeit nicht mit dem Trocknen von Wäsche und Rucksack zu verbringen.