Der Protektorrucksack kann zum Lebensretter werden

Beim Moutainbiken oder Skifahren sollte das Gefühl von Freiheit und eins mit der Natur zu werden immer im Vordergrund stehen. Damit dies gelangen kann, sollten die Gedanken an die eigene Sicherheit bereits im Vorfeld zum Kauf der passenden Ausrüstung führen. Neben einem Helm oder Protektoren der Knie und Ellenbogen ist auch die Wirbelsäule bei Stürzen besonders gefährdet. Mit einem Protektorrucksack werden Schläge und Vibrationen ausgeglichen, damit auch die Wirbelsäule keine Schäden davonträgt.

Unsere Rucksäcke mit Rückenprotektoren & Protektorrucksäcke in der Übersicht

Produkte sind Affiliate-Links zu Amazon.de

Charakteristische Eigenschaften die einen Protektorrucksack auszeichnen

Typisch für einen Protektorrucksack ist das dieser wie eine zweite Haut mit dem Rücke verschmilzt. Erzielt wird dieser Effekt unter anderem mithilfe eines Gurtsystems. Dieses fixiert den Protektorrucksack auch auf der Hüfte. Das reguliert zum einen die Größe und sorgt zum anderen dafür, dass sich der Rucksack auf bei höheren Geschwindigkeiten nicht verschiebt. Verwendet werden kann ein Protektorrucksack zum Beispiel zum

  • Skifahren
  • Snowboarden
  • Fahrradfahren und
  • Motorradfahren.

Bei all diesen Freizeitaktivitäten stellt die schnelle Geschwindigkeit die größte Gefahr dar. Seinen Nutzen muss der Protektorrucksack sowohl bei starken Vibrationen auf der Strecke als auch bei tatsächlichen Stürzen unter Beweis stellen. Der Fokus liegt hierbei bei der Abfederung der Stoßwirkung, die eintritt, wenn der Körper während des Sturzes auf ein hartes Hindernis wie etwa die Straße trifft.

Weitere gute Gründe sich für diesen speziellen Rucksacktyp zu entscheiden

Moderner Protektorenrucksäcke müssen zudem nach einem Sturz wesentlich weniger häufig ersetzt werden als in der Vergangenheit. Verantwortlich dafür sind die in die Rückenteile eingearbeiteten Protektoren, welche aktuell bevorzugt aus Schaum hergestellt werden. Vergleichbar mit dem Memory Schaum in Matratzen verzieht sich dieser durch die Auswirkungen des Sturzes, zieht sich im Anschluss jedoch selbstständig wieder zusammen. Da der Protektoreinsatz herausnehmbar ist, kann leicht überprüft werden, ob dieser einen Schaden genommen hat und ersetzt werden muss oder weiterverwendet werden kann. Zu diesem Zweck ist es zudem sinnvoll sich bereits im Vorfeld für einen Hersteller zu entscheiden, der die originalen Protektoren zum Rucksack auch als Ersatzteile anbietet.

Einen neuen Protektorenrucksack noch heute online auswählen und bestellen

Wer an seinem Protektorrucksack nach einem Unfall Risse oder andere Beschädigungen feststellt sollte nicht länger zögern, sondern noch heute im Rucksack Onlineshop nach einem neuen Modell Ausschau halten. Die hier vorhandene Auswahl ist sowohl vielseitig als auch im Rahmen der Sicherheit immer auf dem neusten Stand der Technik. Erhältlich sind Protektorrucksäcke zudem das gesamte Jahr über, sodass auch außerhalb der Saison die Möglichkeit besteht bereits für das neue Jahr die eigene Sicherheit auf dem Bike zu gewährleisten.